About a Boy by Nick Hornby

OT/DT: About a boy
Autor: Nick Hornby
Verlag: Penguin Books(ENG)/Klett(D)
ISBN: 978-3-12-573830-0
Preis: £3,99 bzw. €9,75(neu)

Unter dieser ISBN bekommt ihr eine englische Ausgabe mit deutsche Vokabelhilfen*!

Ich sag schon mal vorweg:
Ich bin enttäuscht von diesem Buch. Es ist ein Schulbuch, das stimmt, doch waren meine bisherigen Schulbücher interessanter und besser als dieses. Wenn ich nur an „Looking for Alaska“ von John Green zurückdenke, geht mir mein Herz für Bücher auf(eines der Besten, die ich je gelesen habe).

ZUSAMMENFASSUNG DER GESAMTEN HANDLUNG DES BUCHES(SPOILER)

Hey, ich bin Marcus. Ein Loser. Normal in einem Schulbuch, welches aus englischsprachigen Ländern kommt. Meine Eltern haben sich getrennt. Mein Vater interessiert sich nicht für mich, meine Mutter ist depressiv, wollte mich nicht und hat sich, mehr oder minder vor meinen Augen, versucht umzubringen. Sprich: Meine Eltern sind scheiße. Am „Dead Duck Day“, dem Tag als sich meine Mutter umbringen wollte und ich eine Ente getötet habe, habe ich Will, einen 36-jährigen Erwachsenen getroffen, der so ist wie ich sein sollte: ein Teenager. Er lebt von der Arbeit seines schon verstorbenen Vaters und macht sonst eigentlich nichts. Er erkennt, dass ich ein Loser bin und will mir zumindest äußerlich helfen, ein Teenager zu werden. Nebenbei legt er alleinerziehende Mütter flach.
Ich habe übrigens so ein Mädchen getroffen namens Ellie, die an der Schule für ihre Zwischenfälle bekannt ist und Kurt Cobain liebt(das Buch spielt zwischen Mitte 1993 und 1994). Ich hab mich mit ihr angefreundet, wollte dann dass sie meine (feste) Freundin(wieso gibt es nicht so ein Wort, wie „girlfriend“ auch im Deutschen) ist, obwohl sie 15 ist und ich 12 und dann wollte ich es wieder nicht, weil sie ein Schaufenster eingeschlagen hat, an dem Tag als Kurt Cobain starb und sie dachte, dass ein Ladenbesitzer Money mit dessen Tod machen wollte. Wir sind auf einer Polizeistation gelandet, ich hab meinen Eltern mehr oder weniger gesagt, dass sie scheiße sind und bin deshalb zu einem Teenager geworden. Achso, Will ist übrigens erwachsener geworden, falls es jemanden interessiert. Und damit hat Nich Hornby 278 Seiten gefüllt…..ja.

Ne, ernsthaft. Why? Hab ich den Sinn des Buches nicht verstanden?
Zwischendurch dachte ich, das Buch würde doch gut sein, weil sich langsam diese Lovestory auf die beiden gegensätzlichen Charaktere aufgebaut hat(Marcus und Ellie). Doch dann dachte sich Hornby anscheinend:
„Ich hab keinen Bock so schnulztiges Zeug zu schreiben! Ich lass diese Illusion platzen und bau am Ende lieber die Moral rein, dass sehr viele Personen versuchen, Leute als Partner haben zu wollen, die ihnen ähnlich sind und es nie schaffen. Du wirst es auch nicht schaffen Marcus. Aber das steht in einem anderen Buch.“
Wieso? Stattdessen nervt er mit oben Beschriebenem und einem Wechsel zwischen den Protagonisten Will und Marcus, ohne eine weitere großartige Beziehung zwischen ihnen einzubauen, außer, dass beide eine girlfriend haben wollen.
Noch besser finde ich die Ankündigung, im Klappentext des Buches, es gäbe Vokabelhilfen. Ja, die gibt es. Aber am ENDE des Buches. Dies bedeutet: Blättern. Ich habe keine Lust zu blättern. Dann könnte ich mir gleich ein Wörterbuch daneben legen. Also habe ich es gleich sein gelassen mit dem Vokabeln nachschlagen.
Habe ich genug gegen das Buch gewettert? Ich glaube schon.
Zumindest sind, zumindest die Protagonisten Marcus und Will, sowie Ellie interessant und sympathisch in irgendeiner Art und Weise, ansonsten würde ich diesem Buch wahrscheinlich eine schlechtere Bewertung geben.

Auf der anderen Seite gibt es auch viele positive Bewertungen durch die Presse, also solltet ihr euch überlegen, ob ihr nicht doch diesem Buch einen Versuch gebt. Aber ich bin nicht überzeugt. Es gibt besseres.

Abschlussbewertung: 2/10 Punkten

(Positive) Gründe für die zwei Punkte:
+größtenteils sympathische Charaktere
+kleine Lovestory am Rande(welche leider abrupt aufhört(-))

Quelle Bild(Cover): http://www.amazon.de/About-Boy-Originalausgabe-Englische-Oberstufe/dp/312573830X
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s