Die Minions

Minions-Filmplakat
DT: 
Die Minions
OT: Minions
Genre: 3D-Animation
Produktionsland: USA
Erscheinungsjahr: 2015
Regie: Pierre Coffin/Kyle Balda
Drehbuch: Brian Lynch
Cast: u.a. Pierre Coffin/Sandra Bullock/Jennifer Saunders/Michael Keaton
Länge: 91 Minuten
Altersfreigabe: FSK 0

Am Montag waren mein Halbbruder und meine „Stiefschwester“ bei uns, die beschäftigt werden mussten irgendwie. Da man im Laufe seines Lebens so den ein oder anderen Kinogutschein geschenkt bekommt, kam sofort die Idee: Wie wäre es denn nun mal diese einzulösen? Sonst können wir sie sowieso nicht gebrauchen. Also schnell im Kino für „Die Minions“, der Wunsch meiner „Stiefschwester“ eingelöst und voller Vorfreude auf die Filmvorschauen in den Film gegangen.

Dieses Jahr wären demnach noch „Fack ju Göhte 2“, „Hotel Transsylvanien 2“ und „Disney’s Alles steht Kopf“ auf meiner Kinoliste. Eventuell auch die Real-Verfilmung von „Heidi“, die zu Weihnachten erscheint. Mal sehen.
Wie dem auch sei, wir waren jetzt in den Minions. Dabei handelt es sich um ein Spin-Off von „Ich-Einfach unverbesserlich 1&2“, das die gesamte Vorgeschichte erzählt, also wie die Minions zu Gru kamen, ihrem unverbesserlichen Herrscher.
Das ist eigentlich auch die gesamte Geschichte. Sie suchen und finden…..vorerst nur eine andere Superschurkin namens „Scarlet Overkill“, doch ihr Verhältnis zueinander verschlechtert sich rasch.
Leider muss ich sagen, dass ich vom Film enttäuscht war. Ich kam aus dem Kino heraus und war einfach nur enttäuscht, dass der Film nichts zu bieten hatte. Es war wirklich nur eine Haupthandlung vorhanden, daneben passiert fast gar nichts, was ich sehr schade finde. Auch die Beziehung zwischen Overkill und den Minions steht ziemlich offensichtlich da und deshalb kann man rasch viel vorhersehen.
Der Film ist eigentlich nur ein substanzloser, fader Streifen mit aneinandergereihten, wenigstens lustigen, Gags, der mir wahrscheinlich ziemlich schnell in Vergessenheit geraten wird.
Für Kinder würde ich ihn aber dennoch empfehlen. Meine „Stiefschwester“ hat sich totgelacht, genau wie alle anderen Kinder im Saal und der Film hat aus deren Sicht auch eine Spannung aufgebaut, sprich, war aus ihrer Sicht nicht dermaßen offensichtlich.
Deshalb gibt es in der…

Abschlussbewertung: 5/10 Punkte

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s